Bienenschleuse

Gerät zur einseitigen Passage durch Bienen
Bienenschleuse

Sie lässt die Bienen in den Stock hinein, nicht aber wieder heraus. Dies ermöglicht, ein Bienenvolk ohne wesentlichen Verlust von Trachtbienen, auch bei bestem Flugwetter, über größere Distanzen zu versetzen.

Um Bienen zu transportieren, ist es üblich, ungünstiges Trachtwetter abzuwarten, damit auch die Trachtbienen im Bienenstock sind. "Gewandert" wird also nachts, bei Kälte, bei Regen usw., also während einer auch für den Imker ungünstigen Zeit.

Die Bienenschleuse bewirkt, dass die heimkommenden Bienen zwar ins Stockinnere gelangen können, nicht aber wieder hinaus.

Wandern Sie doch, wann immer Sie es wollen und nicht, wann die Bienen es "zulassen".

Handhabung

Schritt

1: Die Bienenschleuse auf die Länge des Fluglochs  einstellen und mit der Flügelschraube arretieren.

2: Die Bienenschleuse im Flugloch befestigen.

3: Maximal eine Stunde warten.

4: Vorsichtshalber die Einlassöffnungen schließen.

5: Die Bienen an ihren Standort bringen.

6: Bienenschleuse entfernen. 

Zur Startseite

Bestellungen bitte nur über Guido Becker,

Am Nordberg 5, 

38640 Goslar, Steinberg

Tel.: 05321 29402, 

aufgeben.