Ein Beutenbock, mit dem Bienenvölker zur Schwarmverhinderung mit Hilfe drehbar gelagerter Arme um 180 Grad weggedreht werden können
Der Rosenthaler Schwenkarm-Beutenbock

Ein Beutenbock, der die Arbeit und den Zeitaufwand eines Imkers drastisch verringert.

Die wöchentliche Durchsicht der Bienenvölker entfällt,

wenn dieser Beutenbock genutzt wird. Sie wird nach jeweils 2 oder 3  Wochen ersetzt durch eine leicht durchzuführende Drehung um 180 Grad der Schwenkarme, auf denen Bienenvölker stehen.

Das Bild zeigt einen der möglichen Rosenthaler Schwenkarm-Beutenböcke in seiner Grundausstattung (der 2. drehbare Beutentisch wurde noch nicht montiert) Zusatzteile vereinfachen weiterhin die Arbeit an den Bienenvölkern und leichte konstruktive Veränderungen werden diesen Beutenbock noch optimieren. So hatten wir z.B. eine Anregung eines Kunden aufgegriffen, die verstellbaren Füße an einer längeren Strebe nach außen zu verlagern. Auf dieser Strebe können nun die Schwenkarme ruhen (Im Bild oben nicht eingebaut). Durch deren Entlastung könnte die Haltbarkeit des Beutenbocks noch deutlich erhöht werden. Die Rosenthaler Schwenkarm-Beutenböcke sind nun so hergestellt, dass sie mit wenigen Handgriffen auf eine Breite von 75 cm gebracht werden können und so in viele PKWs und erst recht auf die meisten PKW-Anhänger passen.

 

Die Vorteile:

1. Deutlich weniger Arbeit

2. Enorme Zeitersparnis.

3. Reduzierung des Kraftaufwands.

4. Bienen werden kaum gestört.

5. Bienen werden nicht aggressiv.

6. Es werden kaum Bienen getötet.

7. Die Königin kann kaum versehentlich getötet werden.

8. Einfache Bildung von Ablegern und Kunstschwärmen.

9. Leichtes Verstärken schwacher Völker.

10. Einfaches Zusetzen von Zuchtweiseln.

11. Fast jedermann kann damit Bienen halten. 

12. Sehr schnelle Amortisation.

13. Sehr gut für die Stadtimkerei einsetzbar.

14. Vorkenntnisse sind kaum erforderlich.

15. Mit der Bienenhaltung kann sofort begonnen werden.

16. Urlaub machen in einer Zeit, in der Imker normalerweise ächzen und schwitzen? Auch das ist möglich.

17. Bei Krankheit kann die Betreuung der Bienen sofort auch von Laien übernommen werden.

18. Höhere Akzeptanz der Bienenhaltung bei Nachbarn.

19. Verlagerung von Arbeitsspitzen.

20. Honigernte  kann in einem größeren Zeitfenster erfolgen.

21. Leichteres Ernten von saisonalen Honigsorten.

Die Nachteile:

1. Ihn gibt es nur selten umsonst.

2. Etwas erhöhter Platzbedarf einfachen Beutenböcken gegenüber.

Bei 2 oder mehr in Reihe aufge-stellten Rosenthaler Schwenkarm- Beutenböcken relativiert sich dieser Nachteil etwas.